• Städtereise mit Kindern

    Wien schmeckt

    Reisen tun wir natürlich auch mit dem Magen. Wir lieben Backstuben, Cafés, Straßenimbisse und Restaurants. Darin unterscheiden sich die Kinder nicht von uns Großen – nur die Verweildauer ist ziemlich unterschiedlich. Wir gehen daher am liebsten in Gaststätten, die so gelegen sind, dass die Kinder nach dem Essen gefahrlos draußen umhertigern können. Lebensmittelgeschäfte dagegen sind wie kleine Schatzkisten – wir suchen immer nach Leckereien, die wir von zuhause nicht kennen. Zum Beispiel Marillenmarmelade … Nach vier Mal frühstücken ist unser Glas Marillenmarmelade leer. Wir kaufen gleich noch eins für zu Hause. Was vermutlich alle wissen, musste ich mir erstmal ergoogeln: Marille ist der österreichische und süddeutsche Ausdruck für Aprikosen. Marille klingt…

  • Städtereise mit Kindern

    Wunderbares Wien

    Wien empfängt uns mit offenen Armen, ist lässig, herzlich und unglaublich schön. Wir sind ziemlich schnell sehr verliebt. Fünf Tage verbringen wir in Österreichs Hauptstadt. Wir hätten es auch länger ausgehalten und gesehen haben wir noch längst nicht alles. Zum Auftakt geht’s ins Café Sacher. Denn wir wissen: Da gibt es für jeden von uns ein Stück dunkler, kräftiger Schokoladentorte. Weil die Warteschlange vor dem Café Sacher sehr lang ist, entscheiden wir uns, lieber in die Sacher Stube zu gehen, die ein paar Schritte weiter hinten liegt. Sie ist genauso plüschig und heimelig wie ihre große, bekannte Schwester – also eine gute Wahl mit ungeduldigen Kindern. Wir lassen uns vom Kaffeeduft und der herrlich altmodischen Atmosphäre des kleinen Raums einfangen. So schnell sind wir noch nie bedient worden, nach einer…