• Sommer im Norden

    Reise in die Wikingerzeit

    Zwei gewaltige Hügelgräber ragen aus der flachen dänischen Landschaft heraus. Dazwischen steht eine kleine, weiß getünchte, fast tausend Jahre alte Kirche. Rundherum erstreckt sich ein gewaltiger Palisadenzaun aus Hunderten von Eichenstämmen – mitten in Jütland errichtete der Wikingerkönig Harald Blauzahn im zehnten Jahrhundert damit das größte Bauwerk der Wikingerzeit. Wir stehen an der berühmtesten archäologischen Ausgrabungsstätte Dänemarks, die heute zum Weltkulturerbe gehört. Völlig klar, dass hier ein Museum gebaut wurde. Im Erlebniszentrum Kongernes Jelling tauchen wir tief in diese raue Epoche der dänischen Geschichte ein. Eine faszinierende Ausstellung zeigt uns, wie kulturell hoch entwickelt die Wikinger waren, wie weltumspannend ihre Handelsrouten, wie hart der Alltag. Eine beeindruckende Museumserfahrung für fast…

  • Sommer im Norden

    Ferienhaus in Dänemark

    Ein Haus, ein Strand, ein Bollerofen. Was braucht es mehr, um vom Alltag abzuschalten? Zwei Wochen lang beziehen wir ein Ferienhaus im dänischen Juelsminde und Großmutter und Hund sind auch dabei.  Viele Sommer meiner Kindheit habe ich in Dänemark verbracht. Das sind Erinnerungen an helle Nächte, lange Sandstrände, quietschrote Würstchen und Trinkjoghurt aus Ein-Liter-Tüten. Schon die Fahrt gen Norden gehört traditionell zum Reisegenuss dazu. Das Auto steckt bis zum Dach voller Koffer und Taschen, mit sechs Menschen und einem mittelgroßen Hund ist es ziemlich eng, aber wir fahren durch die Sonne, frühstücken an einer Raststätte, hören Drei-Fragezeichen-Krimis und kommen ohne Stau an Hamburg vorbei. Hinter Flensburg geht es über die Grenze – und anders als früher spürt man die Grenze wieder mit streng schauenden Grenzpolizisten…

  • Sommer im Norden

    Windsurfen auf Baltrum

    Kalte Nordsee? Raue Nordsee? Kann schon sein. Das hält uns aber nicht davon ab, dass wir alle fünf einen Surfkurs buchen. Surflehrer Uli stattet uns mit knallengen Neoprenanzügen aus und gibt uns in großer Seelenruhe eine theoretische Einführung. Dann geht es endlich los und wir schleppen die schweren Bretter und Segel über den weiten Strand hinunter zum Wasser. Gut für uns: Das Meer ist an unserem ersten Windsurf-Tag ziemlich glatt, es geht nur ein leichter Wind, das macht den Anfang definitiv leichter. Trotzdem plumpsen wir zu Beginn dauernd vom Surfbrett und schlucken ordentlich Salzwasser. Gleiten wir doch mal ein paar Meter weit übers Wasser, freuen wir uns unheimlich.

  • Sommer im Norden

    Lieblingsinsel Baltrum

    Erst war Baltrum die perfekte Insel, um mit kleinen Kindern Urlaub zu machen: Es gibt dort keine Autos, was für junge Eltern enorm erleichternd ist. Heute lieben wir Baltrum immer noch – und das hat viele Gründe … Etwa die Fährfahrt zur Insel… Nur ein bis zwei Mal am Tag fährt eine Fähre vom Festlandhafen Neßmersiel nach Baltrum. Wer die verpasst, hat Pech. Denn bei Ebbe bleiben die Boote im Hafen. Wer es aber auf die Fähre schafft, für den beginnt die Erholung genau dort. Die Nase tankt Seeluft, die Ohren hören Möwengekreisch und der Blick geht raus aufs Meer. Links taucht irgendwann die Nachbarinsel Norderney auf. Auf deren Ostspitze aalen…