Reisepannen

»Strandnahes« Ferienhaus

Das klang auf der Website echt gut: Unser Ferienhaus ist nur 150 Meter vom Strand entfernt. Cool. Im Kopf formt sich dieses Bild: Aufstehen, Badelatschen an, drei Minuten zum Strand schlurfen. Aber in Wirklichkeit … gelten die 150 Meter Entfernung nur, wenn wir fliegen könnten. Es gibt keinen direkten Weg zum Meer, so sehr wir auch suchen. Ein breiter Wassergraben hinter unserem Grundstück und viele andere Häuser zwingen uns, einen großen Umweg zu gehen, um das Wasser zu erreichen. So werden aus 150 sehr schnell 1.000 Meter. Wir haben uns ein bisschen übers Ohr hauen lassen. 

Lektion: Passiert uns sicher nicht nochmal. Nächstes Mal schauen wir uns auf Google Maps mit Argusaugen an, welche Wege zum Meer führen.

»Nachtzug« gen Baltrum

Bei uns ist es vor jeder Reise hektisch. Bis wir aus der Tür treten und endlich unterwegs sind, fallen uns meist noch tausend Dinge ein, die wir vergessen haben. Das ist manchmal etwas kritisch, weil wir unsere Reisen meist im Zug beginnen, und leider wartet der nicht auf uns.

Deshalb sollte es dieses Mal anders sein. Wir hatten einen Nachtzug nach Bremen gebucht, von wo aus wir am nächsten Morgen nach Baltrum weiterreisen wollten. Alles klappte ungewöhnlich gut. Wir erreichten den Münchner Hauptbahnhof entspannt und mit einem großen Zeitpuffer vor der Zugabfahrt. Schnell noch einen Blick aufs Ticket werfen, dann ist ja auch gleich klar, welches Abteil wir gebucht haben. Äh, Moment mal… Was ist heute für ein Datum? Ja, aber … 

Wir waren wirklich früh genug dran. Um genau zu sein: einen ganzen Tag zu früh. Wir hatten uns im Datum getäuscht. Da standen wir: zwei Erwachsene, drei kleine Kinder und ein Berg voller Koffer spätabends am Hauptbahnhof. Die Blumen gegossen, die Nachbarn informiert, aber leider ohne Platz im Nachtzug. Was für eine Panne.

Ausweg: Zurückgehen war keine Option, wir waren ja bereits unterwegs. Also stiegen wir in den nächsten Zug nach Norden und fuhren, so weit wir kamen, um dann in der Mitte von Deutschland in einem Hotel unterzuschlüpfen. Die Ferienwohnung auf Baltrum erreichten wir am nächsten Tag rechtzeitig – da hatten wir uns nicht im Datum geirrt.